Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu [x]

Physische Beschwerden

Erfahrungsberichte

Physische Beschwerden

Health Coaching by Health World

Erfahrungsberichte zu psychischen Beschwerden

Lesen Sie Berichte über Erfahrungen von Ärzten, Heilpraktikern und Klienten.

  • 13 Jahre Cluster-Kopfschmerzen

    13 Jahre Cluster-Kopfschmerzen

    Dr.Klein, Facharzt für Allgemeinmedizin

    Ich leide seit 13 Jahren an schweren Cluster Kopfschmerzen, die durch eine hohe Stressbelastung auf der Arbeit im Krankenhaus ausgelöst wurden. Seit dem 1. Health Coaching habe ich keine Kopfschmerzattacke mehr gehabt. Nach dem Hinflug zum Seminar musste ich mich sogar noch 2 Stunden im Hotel hinlegen vor Kopfschmerzen. Wahnsinns Methode! Danke.

  • Telefonisches Health Coaching "Akuter Hörsturz"

    Telefonisches Health Coaching "Akuter Hörsturz"

    Dipl. med. Hjalmar, Facharzt für Orthopädie, Schmerztherapie

    Meine Klientin, 49 Jahre, rief mich in der Praxis voller Sorgen und Frustration an. Sie bat mich um Hilfe, da sie vier Tage zuvor einen akuten Hörsturz erlitten hatte. Da sie mit ihrer Familie am folgenden Tag in den Urlaub fliegen wollte, war es ihr nicht möglich in meine 80km entfernte Praxis zu kommen. So beschlossen wir am Nachmittag ein telefonisches „Health Coaching“ zu machen und vereinbarten einen Termin.

    Es stellte sich heraus, dass sie einen großen inneren Druck in sich spürte, den sie auch schon aus ihrer Kindheit kannte. Es wurde ihr immer viel Arbeit übertragen, die für sie kaum zu schaffen war. Sie konnte diesem Druck nur dann ausweichen, wenn alle aufgetragenen Dinge erledigt waren. – Nachdem wir diese Situation aufgelöst hatten, fühlte sich die Klientin gleich viel gelöster. - Nach ihrem Urlaub rief sie mich an und berichtete, dass ihr Hörsturz nach dem „Health Coaching“ bereits besser und nach nur zwei Tagen vollkommen verschwunden war.

  • Chronische Rückenschmerzen

    Dr. Peter, Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirurgie, Schmerztherapie

    Viele meiner Patienten leiden seit Jahren an Rückenschmerzen und haben schon viele Orthopäden und Schmerztherapeuten erfolglos konsultiert, ebenso in meinem Verwandtenkreis. Nach nur wenigen Sitzungen konnte die innere Ursache der BWS- und LWS-Schmerzen gefunden und aufgelöst werden. Was vielen Therapeuten bisher nicht gelang, war in kurzer Zeit mit dem Health Coaching dauerhaft zu heilen.

  • Bluthochdruck

    Bluthochdruck

    Ingrid, Heilpraktikerin

    "Kurze Zeit später Zeit bereitete sich mein Mann auf den Besuch des Finanzamtes zu einer turnusgemäßen Überprüfung vor. Plötzlich stand er nachts vor meinem Bett und hatte einen Blutdruck von 220:116. Ich testete kinesiologisch aus, dass er mit "Health Coaching" behandelt werden sollte. Bereits während der Behandlung schlief er ruhig wieder ein, sein Blutdruck war wieder auf die Normwerte gefallen. Der Finanzbeamte konnte kommen und begegnete entspannten und freundlichen Menschen."

  • Statement

    Statement

    Cornelia, Heilpraktikerin

    „Die Art und Weise des Health Coaching hat mich sehr angesprochen. Schon nach dem ersten Health Coaching konnte ich die körperlichen Veränderungen an mir selbst feststellen. Meine verspannte Kiefermuskulatur wie auch meine Schmerzen in der Halswirbelsäule haben sich verbessert. Ich fühlte mich danach wesentlich leichter und freier - auch im Denken klarer.
    Ich bin überzeugt, dass auch ich mit dieser Methode vielen Patienten bzw. Klienten weiterhelfen kann.

  • Stirnkopfschmerzen

    Stirnkopfschmerzen

    Gisela, Heilpraktikerin

    Körperlich hat sich auch im 2. Health Coaching viel getan. Zu Beginn hatte ich nämlich starke Stirnkopfschmerzen, die sich dann eine halbe Stunde NACH dem Coaching völlig auflösten und seitdem nicht wieder aufgetreten sind…. Absolut spannend fand ich auch zu erkennen, wie meine negativen Glaubenssätze, die ja sonst nur unbewusst da sind, meine Gefühle, Reaktionen und Entscheidungen beeinflussen. Durch das Bewusstwerden und Auflösen mit dem Health Coaching bin ich ihnen jetzt nicht mehr hilflos ausgeliefert

  • Rückenschmerzen

    Rückenschmerzen

    Katja, Heilpraktikerin

    Bei einer Klientin ging es um kürzlich erworbene Rückenschmerzen im unteren Rücken. Die Klientin hatte keinerlei andere Maßnahmen zur Behandlung dieser Rückenschmerzen unternommen, außer der Inanspruchnahme des Health Coachings. Nach nur einem Health Coaching besserten sich die Rückenschmerzen merklich, waren jedoch nachts beim Umdrehen noch etwas vorhanden.
    Nach dem zweiten Health Coaching gab die Klientin an, dass die Rückenschmerzen verschwunden waren.

  • Colitis Ulcerosa / chronisch-entzündliche Darmerkrankung

    Colitis Ulcerosa / chronisch-entzündliche Darmerkrankung

    Dr. med. Michael, Facharzt für Allgemeinmedizin

    Klientin, weiblich, 44 J, seit Jahren massive Colitis ulcerosa. Eingestellt auf Mesalazin 2x2g und Budesonid 9mg täglich. Klientin ist sehr ängstlich, auf Bauch fixiert. Fällt auch durch sehr schwaches Selbstbewusstsein auf. Wird zunächst mittels Bioresonanztherapie behandelt. Hierdurch konnte zunächst eine gewisse Stabilisierung des Bauches erreicht werden, eine Medikamentenreduktion gelang nur sehr gering aufgrund der starken Fixierung und Ängste. In nur 4 Health Coachings kommen ganz massive Probleme sowohl der Kindheit, als auch der Partnerbeziehung zu Tage und können gelöst werden. Die Medikamente konnten um 3/4 der Dosis reduziert werden. Die Klientin erscheint mutig und sieht positiv in die Zukunft. Keinerlei Beschwerden. Das Coaching wurde zunächst ausgesetzt, um eine vertrauensvolle weitere Reduktion der Medikamente schrittweise bis 0 abzuwarten.  Dann ist ggf. noch einmal eine Überprüfung aus neu hochgekommenen Ursachen geplant, da ohne Medikamente die Klientin einen besseren Zugang zu Ihren Gefühlen und den Ursachen ihrer Erkrankung hat.

  • Stress, Trauma, Kopfschmerzen

    Stress, Trauma, Kopfschmerzen

    Corinna, Heilpraktikerin

    Eine Kollegin, die ich in einem Seminar coachte, erzählte mir einige Tage später, dass ihre Probleme wie Stress, Trauma und Kopfschmerzen verschwunden waren und sie sich außerordentlich gut fühlte.

  • Hautentzündung / Juckreiz

    Hautentzündung / Juckreiz

    Dr. Christel, Fachärztin für Anästhesiologie und Schmerztherapie

    Ich hatte in den letzten sechs Monaten zunehmende Beschwerden nach einer Strahlenbehandlung. Die Haut war entzündet und verursachte Juckreiz. Nach dem ersten Health Coaching waren diese Probleme wie durch Zauberhand verschwunden und sind seither auch nicht wieder aufgetaucht.

  • Rheuma, Lupus Erythematodes

    Regina, Facharztin für Allgemeinmedizin

    Klientin, 33 Jahre, litt seit 15 Jahren unter Rheuma besonders in den Händen und Fingergelenken, die sie nur unter sehr starken Schmerzen bewegen konnte. Aufgrund ihrer Krankheit und einer damit verbundenen bedingten Arbeitsfähigkeit wurde sie in der Firma gemobbt und fehlte häufig. Ihren Beruf, den sie sehr liebte, konnte sie nur sehr eingeschränkt ausüben. Die allgemeine Situation ließ sie niedergeschlagen und depressiv sein.

    Bisher wurde das Rheuma nur schulmedizinisch mit dem Einsatz starker Medikamente behandelt, mit deren Nebenwirkungen sie starke Probleme hatte. Die behandelnden Rheumatologen rieten davon ab, die Medikamente abzusetzen. Zunächst wurden unter ärztlicher Aufsicht die Medikamente wie Methotrexat abgesetzt und Cortison nur auf das notwendigste reduziert. Zusätzlich wurden Vitamin D und B12 injiziert. Das Ergebnis war, dass die Klientin durch die Nebenwirkungen der Medikamente nicht mehr so geschwächt und infektanfällig war.

    Schon das 1. Health Coaching brachte eine deutliche Entspannung und eine bessere Beweglichkeit der Finger mit sich, die danach für zunächst 2 Tage anhielt.  Bereits nach dem 2. Health Coaching nahm  die Beweglichkeit der Finger deutlich zu, so dass die Klientin schon nach dem 3. Health Coaching wieder Badminton spielen konnte und die Medikamente vollständig abgesetzt wurden.

    Insgesamt hat sich die psychische Verfassung der Klientin deutlich verbessert, sie hat eine positive Grundhaltung sich selbst und dem Leben gegenüber.

  • Statement

    Statement

    Oliver, Heilpraktiker

    "Health Coaching hat mir sehr geholfen meinen Stress abzubauen und meinen Arbeitsalltag wieder ruhiger und harmonischer zu gestalten. Nach zwei Health Coachings konnte ich mit Arbeitssituationen, die mich noch zuvor auf die Palme gebracht hatten, gelassener und sachlicher umgehen. Ich würde es emotional mit einem Dammbruch vergleichen. Angestautes Wasser konnte nun endlich abfließen und neues Wasser sammelt sich seither nicht mehr an.

    Mit diesem neuen entspannten Arbeitsablauf habe ich abends auch keine Nackenverspannungen mehr und nachts kann ich endlich wieder fest und tief durchschlafen."

  • Doppel-Carcinom / Krebs mit Lymphknoten u. Lebermetastasen

    Doppel-Carcinom / Krebs mit Lymphknoten u. Lebermetastasen

    Dr. med. Michael, Facharzt für Allgemeinmedizin

    Klientin, weiblich, 72J., erkrankt an einem Doppel-Carcinom des Darmes mit Lymphknoten u. Lebermetastasen, sowie einem Adeno-Carcinom der Appendix veriformis. Zusätzlich bestehenden KHK bei Z.n. Myokardinfarkt mit Absoluter Arrhythmie. Initialtherapie operativ mit anschließender palliativer Chemotherapie. Zugleich wurde eine homöpathische und hochdosis-vitaminhaltige Infusionstherapie, sowie eine gegen den Tumor gerichtete Bioresonanztherapie gestartet.  Da ich zwischenzeitlich die Ausbildung zum „Health Coach by Health World“ absolviert hatte, habe ich mit einem Health Coaching begonnen.  Es wurden 4 Sitzungen durchgeführt, bei denen ganz massive Traumen im Kindes-und Jugendalter aufkamen, die noch immer massiv mit Wut beladen waren. Diese Wut konnte aufgelöst werden. Mittlerweile hat Sie sich körperlich gut erholt, fährt auch wieder Auto und ist überzeugt, die Krankheit zu überstehen. Ein Fortschreiten der Erkrankung konnte bisher nicht festgestellt werden.

  • Zahnschmerzen

    Zahnschmerzen

    Ingrid, Heilpraktikerin

    "Schon während der ersten Sitzung bemerkte ich, dass meine Zahnschmerzen, die ich bereits seit mehreren Wochen nach einer Karies-Behandlung meines Backenzahnes immer wieder bekam, verschwunden waren. Sie sind bereits seit mehreren Wochen dauerhaft weg."

  • Statement

    Statement

    Gisela, Heilpraktikerin

    „Ich bin überrascht, wie schnell und tief ich während des Health Coachings in meine innere Problematik einsteigen konnte, mit allen Emotionen, die damit zusammenhängen. Erstaunlich ist für mich auch, durch das Health Coaching zu erfahren, dass meine negativen Gefühle und Erinnerungen in verschiedenen Bereichen meines Körpers gespeichert zu sein scheinen und mir im "Hier und Jetzt" echte körperliche Probleme machen. Ich bin absolut begeistert und beeindruckt, weil ich während der Sitzung erleben durfte, wie sich meine körperlichen Mißempfindungen wie Kopf- und Bauchschmerzen in Luft auflösten. Ich fühlte mich hinterher überraschend leicht, beschwingt und voller Tatendrang, wie ich es schon lange nicht mehr empfunden habe.“

  • Erfahrungsbericht "Akuter Hörsturz"

    Erfahrungsbericht "Akuter Hörsturz"

    Anne B. (49), Selbständig

    Vor 4 Tagen erlitt ich einen akuten Hörsturz. Meine HNO Ärztin konnte mir nicht wirklich weiterhelfen und verordnete mit Ginkgo. Das ebenso verordnete Cortison wollte ich nicht einnehmen, da ich gegen die „ Chemie" bin.

    Ich konsultierte meinen Arzt des Vertrauens, der nur leider seine Praxis in ca. 80 km Entfernung betreibt, und unsere Familie am folgenden Tag nach Spanien in den Urlaub fliegen wollte. Er schlug mir eine Methode vor, die ich noch nicht kannte, das Health Coaching. Wir begannen am Nachmittag eine Sitzung übers Telefon. Das hatte ich noch nicht erlebt. Im Verlauf des "Health Coachings" begann bei mir eine gewisse Entspannung einzutreten, die ich als sehr angenehm empfand.

    Als wir am Tag nach dem "Health Coaching" in den Urlaub flogen, merkte ich schon eine Erleichterung und in den nächsten beiden Tagen  waren meine Beschwerden verschwunden und ich konnte wieder einwandfrei hören. Da fühlt man sich wie ein neuer Mensch. Verblüffend für mich war der Umstand der Therapie übers Telefon und nur mit so scheinbar einfachen Mitteln. - Ich bin einfach begeistert und möchte mich herzlich bedanken!

  • Zahnwurzelentzündung, Erfahrungsbericht

    Beate K.

    Ich litt unter starken Zahnschmerzen. Am Freitag ging ich zum Zahnarzt. Der stellte eine Zahnwurzelentzündung am Backenzahn fest. Es hatte sich an der Zahnwurzel ein erbsengroßer Eiterherd gebildet, der schmerzhaft drückte und pochende Schmerzen verursachte. Der Zahnarzt verschrieb mir ein Antibiotikum und riet mir am Montag wieder zur Untersuchung zu kommen. Sollte der Eiterherd unter der Wirkung des Antibiotikums nicht verschwunden sein, riet er zu einer Zahnwurzelbehandlung bei der der Zahn präpariert und versorgt, jedoch der Nerv abgetötet wird. Im schlimmsten Fall, sagte er, würde er den Zahn ziehen müssen. 

    Da ich Antibiotikum nicht sehr gerne nehme, wandte ich mich in Sorge um meinen Backenzahn und auf der Suche nach einer Alternative an das Health World Institute. In einem kurzfristigen, telefonischen Health Coaching in dem wir an die Ursache des Schmerzes gingen, löste sich der Schmerz erstaunlicherweise auf. Der Eiterherd verschwand und mein Zahnarzt staunte nicht schlecht, als er das sah. Meinen Backenzahn habe ich behalten und bin froh darüber.

  • Depressionen/Migräne

    Depressionen/Migräne

    Katja, Heilpraktikerin

    Meine Klientin, 43 Jahre, kam unzufrieden und depressiv in die Praxis. Sie stritt sich ständig mit ihrem Mann und ließ ihren Ärger an den Kindern aus. Sie fühlte sich eingeengt in ihrem Leben, hatte das Gefühl keine Freiräume zu haben. Eigentlich wollte sie so schnell wie möglich in ihre alte Heimat Iran zurückkehren und sich von ihrem Mann trennen. Im Laufe der 5 Coaching-Sitzungen veränderten sich viele Dinge.

    Nach einer grippeartigen Reinigungsreaktion nach der vierten Sitzung kam der Durchbruch. Der Patientin ging es körperlich und psychisch plötzlich sehr gut. Sie hatte viel mehr Energie. Die depressive Verstimmung ist vorbei, die Klientin hat ein paar Pfunde verloren und beschlossen sich unabhängig von ihrem Mann die Freiheit zu nehmen, die ihr gut tut.

    Sie möchte sich beruflich selbständig machen, sich jedoch bis Januar jobmäßig nicht unter Druck setzen. Sie vertraut in diesem Punkt jetzt ihrer inneren Stimme. Sie möchte eventuell noch immer in ihre alte Heimat Iran zurück, merkt aber, dass es in Deutschland auch o.k. ist, bzw. dass sie nicht überstürzt in den Iran zurück möchte.

    Mit ihrem Mann hat sich eine wesentliche Veränderung ergeben. Während in den letzten Jahren nur Streit in der Ehe herrschte, ist jetzt wieder Zuneigung und Respekt vorhanden. Nun hat die Klientin wieder das Bedürfnis ihren Mann in den Arm zu nehmen. Sie möchte in den Herbstferien ohne Mann und Kinder zu einer Hochzeit in den Iran. Ganz unerwartet unterstützt sie ihr Mann in diesem Vorhaben und schlägt vor, dass sie noch etwas länger Urlaub machen solle. Das ist bislang noch nie vorgekommen. Desweiteren ist seit dem letzten Health Coaching auch die Migräne verschwunden.

  • Spannungskopfschmerz / Migräne

    Sylvia, Heilpraktikerin

    Das Thema bot sich an, weil ich ich an diesem Tage unter Spannungskopfschmerz litt. Der Health Coach hat mich, für mich in sehr beeindruckender Weise ,sehr gut durch mein Thema begleitet. Es hat mich sehr erstaunt welche verborgenen Themen doch noch in mir schlumnmern. Kognitiv ist vieles längst klar,, doch das dazu passende Gefühl, also die emotionale Anbindung, eben eher nicht. Deshalb war ich besonders erstaunt, diese Verbindung während der Behandlung herstellen, fühlen und lösen zu können.

    Am Tag des Coachings war ich sehr erschöpft, trotz eingeplanter Ruhe, hielt der Spanungskopfschmerz und die Erschöpfung an. In der Nacht habe ich nicht schlafen können, gegen morgen dann einwenig, mit heftigsten Albträumen.

    Weitere körperliche Reaktionen waren starke innere Unruhe über 3 Tage. Das Coaching ist nun 3 Wochen her und ich habe seitdem nur 1 Tag unter Spanungskopfschmerz gelitten. Da die Migräne  hormonell beeinflusst ist, hoffe ich auf eine migränefreie nächste Woche.

    Medikamentenreduktion
    Nach einem kurzem Vorgespräch mit meinem Health Coach stellte sich heraus, dass es diesbezüglich in meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin doch eine entscheidende Blockade gibt: Verantwortung !

    Dieses Thema wurde von uns als Coachingthema gewählt. In beeindruckender Weise stellte sich während des Coachings ein Zusammenhang zwischenVerantwortung und Migräne heraus. In dieser Sitzung , war ich zutiefst beeindruckt, wer alles mit diesem Thema im Zusammenhang steht und welche körperlichen Symptome sich diesbezüglich in meinem Körper bemerkbar machten und sich auflösen ließen.

    Ich bin von dieser Methode des Health Coachings und der Tiefe seiner Wirksamkeit sehr beeinfruckt.

  • Bluthochdruck

    Bluthochdruck

    Margret, Heilpraktikerin

    Klientin, 23 Jahre, nimmt seit 2,5 Jahren Beta-Blocker nach einer akuten Bluthochdruckkrise 208/125. Der Blutdruck ist unter Medikamenteneinnahme 125/85, sie ist schlank und treibt Sport. Nach 2 Health Coachings konnten die Beta-Blocker auf die Hälfte reduziert werden, der Blutdruck ist weiterhin stabil. Nach dem 3. Health Coaching wurden die Medikamente auf ein Viertel reduziert bis Sie in Kürze ganz abgesetzt werden.

  • Doppel-Karzinom / Krebs mit Lymphknoten u. Lebermetastasen

    Doppel-Karzinom / Krebs mit Lymphknoten u. Lebermetastasen

    Dr. med. Michael, Facharzt für Allgemeinmedizin

    Klientin, weiblich, 72J., erkrankt an einem Doppel-Carcinom des Darmes mit Lymphknoten u. Lebermetastasen, sowie einem Adeno-Carcinom der Appendix veriformis. Zusätzlich bestehenden KHK bei Z.n. Myokardinfarkt mit Absoluter Arrhythmie. Initialtherapie operativ mit anschließender palliativer Chemotherapie. Zugleich wurde eine homöpathische und hochdosis-vitaminhaltige Infusionstherapie, sowie eine gegen den Tumor gerichtete Bioresonanztherapie gestartet.  Da ich zwischenzeitlich die Ausbildung zum „Health Coach by Health World“ absolviert hatte, habe ich mit einem Health Coaching begonnen.  Es wurden 4 Sitzungen durchgeführt, bei denen ganz massive Traumen im Kindes-und Jugendalter aufkamen, die noch immer massiv mit Wut beladen waren. Diese Wut konnte aufgelöst werden. Mittlerweile hat Sie sich körperlich gut erholt, fährt auch wieder Auto und ist überzeugt, die Krankheit zu überstehen. Ein Fortschreiten der Erkrankung konnte bisher nicht festgestellt werden.

  • Darmkrebs mit Lungenmetastasen

    Paul (36), selbständig

    Vor 4 Jahren wurde bei mir Darmkrebs diagnostiziert, der auch schon in beide Lungen gestreut hatte. Ich begann mit einer Chemotherapie. Nach 4 Monaten Chemotherapie und einer zusätzlichen Radiotherapie, wurde der 7 cm große Tumor in einer Operation aus meinem Darm entfernt. Zwei Monate später wurde die Chemotherapie beendet. Ein Jahr später wurden beide Tumorknoten in einer Operation aus beiden Lungen entfernt, nachdem diese so groß gewachsen waren, dass sie herausoperiert werden konnten. Danach folgten 6 weitere Monate Chemotherapie und ich war „krebsfrei“.

    Nach 6 weiteren Monaten jedoch teilte mir mein Arzt mit, dass in beiden Lungen jeweils ein neuer kleiner Knoten gewachsen sei. Er teilte mir mit, dass sie nicht operieren würden, solange die Knoten so klein seien, auch nicht wenn in der Zwischenzeit noch mehr Metastasen wachsen sollten. Diese Nachricht ließ mich vollkommen hilflos zurück, weil es so aussah, als wäre der Tod ein möglicher Weg in der  nahen Zukunft.

    An diesem Punkt begann ich ernsthaft nach anderen Alternativen zur herkömmlichen Schulmedizin zu schauen, bis mein Freund mir das "Health Coaching"empfohlen hat. Am Anfang wusste ich wenig darüber und ich war etwas skeptisch, ob das klappt, wenn man die Ursachen auflöst.

    In  den ersten zwei oder drei Health Coachings erkannte ich, dass es eine Menge Umstände in meinem Leben gab, die mich krank gemacht haben (3 Operationen, Scheidung meiner Eltern, Fahrradunfall, etc.). Darüber zu sprechen, diese Dinge zu erinnern, zu fühlen und aufzulösen, brachte mich dazu, damit abschließen zu können.

    Als ich wenig später die CAT Untersuchung hatte (ähnlich wie Computertomographie) zeigten die Aufnahmen, dass der Krebs im Verlauf der Health Coachings nicht weiter gewachsen war. Für mich war das sehr erleichternd und das Zeichen, dass das Health Coaching mir hilft, den Krebs im nächsten Schritt vollkommen loszuwerden.

    In den nächsten Health Coachings erkannte ich, dass es für mich wichtig ist nach langer Krankheit mal wieder Freude zu haben. Früher hatte ich viel Freude am Golfspielen, aber durch meine Krankheit konnte ich die letzten 4 Jahre nicht mehr spielen. Nun spiele ich inzwischen wieder 2x im Monat Golf und es tut mir sehr gut.

    Durch die Health Coachings habe ich gelernt, dass es wichtig ist, auf meinen Körper zu hören.

    Sie haben mir gezeigt, dass die Operationen und die Chemotherapie mir nicht wirklich geholfen haben ein gutes Körpergefühl zu entwickeln, sondern mich eher von meinem Körpergefühl entfernt haben. Deshalb mache ich regelmäßig die empfohlenen Massagen, die nicht nur reine Wohlfühlmassagen sind, sondern mir vor allem helfen meinen Körper besser wahrzunehmen und gleichzeitig die Entgiftung fördern.

  • Diabetes Typ 2 - Persönlicher Erfahrungsbericht

    Diabetes Typ 2 - Persönlicher Erfahrungsbericht

    Birgit (41), selbstständige Umweltingenieurin

    In meiner letzten Schwangerschaft habe ich 3 Wochen vor der Geburt Diabetes Typ 2 entwickelt. Die Schwangerschaft verlief ansonsten ruhig und gesund. Die Schulmedizin hat mit den vielen Messwerten und Untersuchungen die Angst in mir geschürt. Es war ein Alptraum, die Geburt verlief, dadurch beeinflusst, auch sehr schmerzhaft ab.

    Diese Zeit hat mich gelehrt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Der Diabetes hat sich leider manifestiert und ich habe mit Tabletten, Sport und Ernährung dagegen angekämpft. Die Mediziner wollten unbedingt, dass ich gleich Insulin spritze, welches in der Vergangenheit immer Wehen ausgelöst hatte.

    Ich konnte noch an Gewicht verlieren, als weitere Möglichkeit den Diabetes zu verbessern. Das Insulin und die Tabletten, die ich regelmäßig nach der Schwangerschaft nehmen musste, waren der Gegenspieler, weshalb das nur sehr mühsam und langsam funktionierte und nur mit sehr begrenztem Erfolg. In Ulm gibt es das Helm Holtz Institut, welches weltweit für seine Diabetesforschung bekannt ist. Dort durfte ich als Proband ein paar Jahre die Forschung begleiten. Mir ist eines bewusst geworden, unser Medizinsystem ist gefräßig, Diabetes wird finanziell ausgebeutet, die Ursachenbehandlung und das dauerhafte „Gesund-Sein“, sind dabei nicht erwünscht.

    Über einen befreundeten Heilpraktiker durfte ich das „Health Coaching by Health World®“ kennenlernen. Dabei erkannte ich, dass die Ursachen meiner Diabetes seelischer Natur waren. Fehlende Selbstliebe und die Unfähigkeit zur Abgrenzung, dessen war ich mir nicht bewusst, waren die wahren Ursachen für meine Diabeteserkrankung.

    Mein großes Lebensthema war die Scham und Schuld, aufgrund dessen ich mich zu wenig abgrenzen konnte und leider auch zu sehr ausnutzen ließ. Meine Mutter hatte mit 4 Kindern sehr viel zu tun. Als älteste Tochter musste ich immer viel Verantwortung übernehmen, deshalb war meine Kindheit schnell vorbei. Ich konnte mich deswegen nur schwer abgrenzen, weil sofort mein Selbstwertgefühl rebellierte und mir suggerierte, dass ich nicht mehr geliebt werde.

    Der Alltag mit seinen Herausforderungen hatte es Zeit meines Lebens nicht zugelassen, dieses Bewusstsein zu erlangen, geschweige denn gar die Probleme allein aufzulösen. Mit dem „Health Coaching by Health World®“ konnte ich in kürzester Zeit mich diesen Themen stellen, sie erkennen, fühlen und aufarbeiten sowie dauerhaft auflösen.

    Der Diabetes hat sich schnell verbessert. Mein Körpergewicht hat sofort angefangen, sich zu regulieren und um 20 kg zu reduzieren, ohne Hunger zu haben. Es ist ein voller Erfolg - mit meinem neuen Bewusstsein bewältige ich viel in meinem Leben anders und endlich kann ich mich hemmungslos lieben, abgrenzen, für mich sorgen und gesund sein und muss keine Medikamente mehr nehmen. Sogar Kuchen kann ich essen, ohne dass es zu einem Rückfall kommt.

    Mein Umfeld nimmt mich mit mehr Respekt und Wertschätzung wahr und ich stelle mir die Frage, wie kann ich meiner Umwelt und meinen Mitmenschen helfen, dass mit der Methode der Ursachenerkennung und -auflösung von Health World die persönlichen Lebensthemen ganz leicht aufgearbeitet werden können und dem Lebensglück und der Gesundheit dann nichts mehr im Wege steht.

  • Neurodermitis

    Uta, Heilpraktikerin

    Eine Klientin leidet seit 35 Jahren an Neurodermitis, die sich in Episoden vor allem an den Armen ausbreitet. Schon nach dem ersten Health Coaching fühlte sie sich irgendwie besser. Sie konnte aber nicht direkt beschreiben, was genau anders war, aber die Ausschläge waren nicht mehr so stark vorhanden. Nach dem zweiten Health Coaching fühlte die Klientin sich sehr wohl. Die Ausschläge sind bis heute sogar ganz verschwunden. Außerdem ging sie mit neuen Erkenntnissen über sich nach Hause. Ihr wurde während des Health Coachings klar, dass sie einige Dinge in ihrem Leben verändern muss.

  • Starke Unterleibsschmerzen

    Janett

    Eine körperliche Bearbeitung in einer Sitzung ging um meinen Unterleib. Ich hatte seit über 1 Monat bereits starke Unterleibsschmerzen und dazu einen völlig aufgeblähten Bauch. Mittlerweile 24 Stunden täglich stärker werdende Schmerzen.

    In der Health Coaching Sitzung gab es viele Tränen - es ging sehr an tiefe, schmerzvolle Erinnerungen. Nach dieser SItzung war ich völlig erledigt und schlapp, körperlich wie emotional.

    Dann wurde alles extrem schlimmer! Doch die Wärmflasche und die Ruhe halfen sowie tiefer und fester Schlaf. Am nächsten Tag hatte ich einen massiven Muskelkater im Unterleib - der Hammer! Als ob ich den Mega-Sport mit Bauchtraining am Vortag vorgenommen hätte... Aber die Schmerzen waren völlig verschwunden. 

    DIe Tage rutschten bei mir noch  paar negative Emotionen hoch, die in Zusammenhang mit diesen in der Sitzung benannten und gefühlten Erinnerungen standen. Das musste ich erstmal zuordnen. WIe in der Homöopathie also - Erstverschlimmerung!

    Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung, und empfehle diese Arbeit unbedingt weiter! ;-)